Nach oben

Erzbischof Heße und Bischof von Maltzahn predigen

Ökumenischer Gottesdienst zum Hansetag in Rostock

Blick in die Rostocker Marienkirche. Hier findet am Sonntag der Ökumenische Gottesdienst anlässlich des 38. Internationalen Hansetages statt.
19.06.2018 ǀ Rostock.  „Grenzenlos glücklich – live blessed“ heißt das Motto des Ökumenischen Gottesdienstes an diesem Sonntag (24. Juni) anlässlich des 38. Internationalen Hansetages in Rostock. Dazu laden die Nordkirche und das Erzbistum Hamburg Gäste und Einheimische herzlich um 11 Uhr in die St. Marien-Kirche der Hansestadt ein. Das Treffen von über 80 Bürgermeistern aus den Hansestädten und ca. 1.000 Delegierten aus 16 Nationen, die im Städtebund „Die Hanse“ im europäischen Ostseeraum vereint sind, findet im Jubiläumsjahr „800 Jahre Rostock und 600 Jahre Universität“ unter dem Motto „Einfach handeln“ statt.

Gestaltet wird der mehrsprachige Gottesdienst u.a. von Erzbischof Dr. Stefan Heße (Hamburg), Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn (Schwerin) und dem tansanischen Bischof Chediel Sendoro (Mwanga/Kilimandscharo). Zusammen mit Haupt- und Ehrenamtlichen aus Rostocker Gemeinden bedenken sie beim Thema „Hansebund“ das friedliche Miteinander in Handel und Wandel ebenso wie die Verantwortung für Gerechtigkeit und gerechte Lebensverhältnisse. So ist die Kollekte nicht von ungefähr für ein sozialdiakonisches Projekt in der russischen Hansestadt Pskow bestimmt, die den nächsten Hansetag ausrichtet. Dort unterhält die Caritas der Diözese St. Petersburg eine Obdachlosenküche mit Essenausgabe und sozialpädagogischer Beratung.

Die Predigt zu den Seligpreisungen (Matthäus-Evangelium 5, 1-12) teilen sich am Sonntag Erzbischof Heße und Bischof v. Maltzahn. Musikalisch gestaltet wird der Ökumenische Gottesdienst – dessen Programmheft in Deutsch, Englisch und Russisch gedruckt wurde – von Chormitgliedern der Rostocker Innenstadtgemeinde und Kantor Karl-Bernhardin Kropf sowie der Bläsergruppe Rostock Brass. Auch Gehörlose sind herzlich eingeladen – der Gottesdienst wird von Andrea Schmidt (Teterow) live in Gebärdensprache gedolmetscht werden. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Innenstadtgemeinde zu einem „Get Together“ mit ökumenischen Gästen sowie Essen und Trinken in den Pfarrgarten von St. Marien ein.
Quelle: Bischofskanzlei Schwerin (cme)

Mehr zum Hansetag in Rostock: www.hansetag-rostock.com

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.